Schnellste bedienerlose Schneidgutvorbereitung: AirGo Jog

Schnellste bedienerlose Schneidgutvorbereitung: AirGo Jog

Was gibt's Neues?

Zwei Weltneuheiten zum Jubiläum

Während des Showtime Events der Heidelberger Druckmaschinen AG präsentiert POLAR zwei neue Systeme im Rahmen seiner Automatisierungsstrategie. Ein bewährtes System erhält ein Leistungsupgrade.

Seit Jahrzehnten ist POLAR der Anbieter von Automatisierungslösungen im Post Press Bereich. Den ersten Anfängen schon in den 80er Jahren, folgte 2003 die erste PACE (Polar Automation for Cutting Efficiency), ein System zur 4-fachen Steigerung der Produktivität gegenüber Standard Schnellschneidern. Mit Compucut® brachte POLAR 1985 die erste Software zum automatisierten Erstellen von Schneidprogrammen, die Rüstzeiten und Makulatur auf nahezu Null reduziert.

Pünktlich zum Jubiläum folgen mit AirGo Jog und DC-12 RAPID zwei autonom arbeitende Systeme. AirGo Jog zum Vorbereiten des Schneidguts ohne manuellen Eingriff und DC-12 RAPID, die gestanzte Etikettenbündel fertigt und in versandfertige Trays verpackt. Letztere ist eine gemeinsame Entwicklung von POLAR und der Tochtergesellschaft DIENST Verpackungstechnik, einem Hersteller von Verpackungslösungen für die Food- und Non-Food-Industrie.

AirGo Jog: Bedienerlose Schneidgutvorbereitung

Schnellstes System im Markt

Durch das Aufziehen der kompletten Schneidlage ist eine extrem kurze Zykluszeit von ca. 60-90 Sekunden pro 16 cm Schneidlage möglich. Alle vorhandenen automatischen Rüttelsysteme im Markt sind teillagenbasiert und benötigen dadurch mindestens die doppelte Zeit zum Vorbereiten der Lage.

Höchstmögliche Flexibilität

AirGo Jog zeigt sich mit Formatbereichen von 43 x 61 cm bis 79 x 110 cm hochflexibel.

Kritische Materialien, wie beispielsweise verklebten Bogen, hervorstehende oder umgeknickte Ecken, schwierige Grammaturen und Kleinformate können jederzeit im manuellen Betrieb gerüttelt werden, der auf Knopfdruck verfügbar ist. Ein Wechsel zwischen manuell und automatisch ist also verzögerungsfrei möglich.

Unterschiedliche Lagenhöhen können ohne Umstellung verarbeitet werden. Ein großer Vorteil speziell im Web2Print-Bereich, in dem jede Lage ein anderer Auftrag sein kann.

Beste Ergonomie

Beim Materialvorbereitungsprozess darf auch die körperliche Belastung nicht außer Acht gelassen werden. Der hohe Automatisierungsgrad der Anlage verspricht die bestmögliche körperliche Entlastung des Bedieners und verringert Ausfallzeiten.

Manuelle Eingriffe für Materialtransport, Separieren und Auffächern der Bogen entfallen. Immerhin müssen bei diesem Arbeitsschritt ansonsten in einer Schicht bis zu 40 Tonnen Papier gehoben werden.

Mit AirGo Jog ist somit nur noch ein Bediener für den gesamten Schneidprozess erforderlich.

Auftragswechsel auf Knopfdruck

Die Bedienung von AirGo Jog erfolgt über ein auf neuesten Industriestandards basierendem HMI, das sich durch eine einfache und intuitive Handhabung auszeichnet.

Jobwechsel sind bis auf den eigentlichen Palettenwechsel weitestgehend automatisiert, wodurch kaum Rüstzeiten beim Auftragswechsel entstehen. Für Wiederholaufträge steht eine Auftragsverwaltung zur Verfügung.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Durch die Verwendung von Standardkomponenten, werden zuverlässige Laufzeiten gewährleistet.

Das POLAR Baukastensystem ermöglicht eine einfache Nachrüstung an vorhandenen Schneidanlagen oder PACE Systemen. Darüber hinaus kann AirGo Jog auch als stand-alone-Lösung zur Beschickung mehrerer Schneidanlagen eingesetzt werden.

Modernste Steuerungstechnik

Die zukunftssichere neue Industriesteuerung erlaubt den Datenaustausch und die Integration in den Workflow, ebenso wie die Remote Service Funktion, welche die Maschinenverfügbarkeit nochmals verbessert. Sogar für Predictive Maintenance ist die Anlage mit der neuen Steuerungsplattform vorbereitet.

DC-12 RAPID

Vollautomatisch vom Bogen bis ins Tray

Eine Kombination aus moderner Roboter-Verpackungsanlage und bewährter POLAR Label-Technologie für die autonome Stanzung von Etiketten.

Bestehend aus den autonom arbeitenden Komponenten:

  • Luftbrettlift / Brettautomat – Beladung vorbereiteter Lagen
  • Autotrim-M mit Richtstation - Lagen in Streifen schneiden
  • Ausschieber für geschnittene Streifen
  • Ladetisch LTS
  • AC Autocut 25 PLUS - Streifen in Nutzen schneiden
  • Stanze DC PLUS - Nutzen ausstanzen
  • Bündler BD - Etiketten bündeln
  • Verpackstation mit Roboter - Bündel verpacken

Mit Synergien in der Entwicklung zwischen POLAR und dem Verpackungsspezialisten DIENST entwickelte sich ein vollautomatischer, bedienerloser Prozess: Von der Schneidlage bis in die Versandverpackung. RAPID – das bedeutet Robotics for Autonomous Processing of Industrial Die-Cut Labels.

Effizientestes System im Markt

Das hocheffiziente POLAR LabelSystem DC-12 PLUS, das mit 1440 Bündel / Stunde das schnellste System im Markt darstellt, war die Basis der Neuentwicklung. Weitere, ausgereifte Automatisierungskomponenten verhelfen dem bewährten System zum Verarbeiten von Stanzetiketten zu neuen Bestleistungen. Diese Komponenten bestehen aus einem System zur automatischen Beschickung von Schneidlagen, einem Schneidautomaten zum vollautomatischen Zuschneiden von Streifen und am Ende des Workflows einer Sortier- und Packstation, die einzelne Bündel per Roboter greift, dreht und sortiert in der Station ablegt.

Das ansonsten üblicherweise manuelle Konfektionieren von 24 Etikettenbündel pro Minute übernimmt im LabelSystem DC-12 RAPID der Roboter.

Hohe Ergonomie

Neben dem Effizienzaspekt entfällt damit zeitgleich die körperliche Belastung des manuellen Verpackens. Generell verspricht der hohe Automatisierungsgrad der Anlage eine bestmögliche Ergonomie, da manuelle Eingriffe bei der Produktion entfallen.

Auftragswechsel auf Knopfdruck

Die Bedienung neuen Komponenten erfolgt über ein HMI, das neuesten Industriestandards entspricht. Eingaben und Formateinstellungen sind intuitiv und einfach zu handhaben.

Die Rüstzeiten sind maximal minimiert. Für Wiederholaufträge steht eine Auftragsverwaltung zur Verfügung. Ein Formatwechsel erfolgt in nur 15 Minuten durch den menügeführten Jobwechsel, den Formatspeicher und POLAR OptiChange – das patentierte Wechselrahmensystem. OptiChange reduziert Rüstzeiten, indem große Teile des Jobwechsels außerhalb der Maschine vorbereitet werden können.

Zukunftssichere Steuerungstechnik

Die zukunftssichere neue Industriesteuerung ermöglicht Remote Service für eine nochmals verbesserte Maschinenverfügbarkeit und die Integration in den digitalen Workflow. Darüber hinaus ist die Anlage für Predictive Maintenance vorbereitet.

DCC-12

Bestleistung dank neuer Steuerung

Auch im Bereich des Gegendruckstanzens verhilft die Einführung einer neuen Steuerungsplattform zu neuen Höchstleistungen. Das neue LabelSystem DCC-12 funktioniert zwar, wie zuvor, auf dem Gegendruckprinzip und ist somit hervorragend geeignet wie kompressible Materialien. Das System hat allerdings ein beachtliches Leistungsupgrade erhalten. Mit der neuen Steuerung waren Verbesserungen an verschiedenen Stellen des Systems möglich, die zu einer Produktivitätssteigerung von 25% geführt haben. Die neue DCC-12 erreicht einen Output von 10 Bündel pro Minute.

Link zur Showtime-Aufzeichnung: showtime.heidelberg.com

Juni 2021

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Head of Marketing - Frank Mayer
Telefon: +49 (0) 6192 204.226
E-Mail: frank.mayer@polar-mohr.com

Content Management by   Inter Red
Loading
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.